Damaszenerstahl - Schmuck









Damaszenerstahl oder auch Damast ist ein Werkstoff, der aus mehreren Schichten Eisen oder Stahl besteht. Wird das Material poliert oder geätzt, sind die verschiedenen Lagen des Ausgangsmaterials deutlich erkennbar. Diese Muster sind typisch für den Damaszenerstahl.


Damaszenerstahlringe sind aus einem Stück geschmiedet, ohne Anfang und ohne Ende. Die Innenseite ist fugenlos und besteht hier aus 935er Silber. Es können aber auch andere Metalle verwendet werden, zum Beispiel Rotgold, Tantal, Titan oder Platin.
Der Ring hat an beiden Seiten eine Schmiedekante aus dem Feuer. Diese kann auch parallel gestaltet werden.
Auch die Breite des Ringes kann frei gewählt werden.







Diese Damaszenerstahlringe werden geätzt und die dadurch entstandenen Vertiefungen mit Hilfe eines Spezialverfahrens mit Gold aufgefüllt. Der Damaszenerstahl ist rostfrei, aber nicht säurebeständig. Dadurch kann sich der Damast verändern. Die Breite dieser Ringe kann maximal 6,5 Millimeter betragen.

Facettenringe
Beim Schmieden entsteht die schwarze Verfärbung ("Zunder") durch die Reaktion von Stahl mit Sauerstoff. Der Zunder kann sich etwas abtragen. Somit verändert sich das Erscheinungsbild eines jeden Ringes.
Durch Abschleifen erhält der Ring zusätzlich Facetten und es erscheinen an diesen Stellen die typischen Linien des Damaszenerstahls.





Die Damaszenerstahlringe sind im Feuer mit Hammer und Amboss geschmiedet. Zum Teil wird der Stahl in einem so genannten Rennofen hergestellt. Der Rennofen ist eine Vorrichtung zur Gewinnung von Eisen aus Eisenerz. Das Eisen wird mit einem Eisenmeteorit feuerverschweißt und zu einem Ring geschmiedet.
Das dunkle Eisen kommt aus der Erde und das helle Eisen kommt aus dem All. Und so ist der auf die Erde gefallene Stern leuchtend und das Eisen aus dem Untergrund dunkel.
Die Innenseite des Ringes kann vom Kunden frei gewählt werden. Hier sind es Gold bzw. Silber.


Texte und Bilder: Mit freundlicher Genehmigung © Martin Steinhorst, 2019



Folgen Sie uns auf Instagram @goldschmiede_sterntaler